Bilder: OW und CR

Gottesdienst zu Hause - Nr. 3

von Diakonin Hilke Grabau

Fürchtet euch nicht!

– ein Gottesdienst zu Hause und mit allen –
durch den Geist verbunden


Ausgabe 3 (25. März 2020)

Bitte beachten Sie: diese Andacht muss nicht perfekt sein!
Sie dürfen stocken und stottern, Sie dürfen suchen und blättern. Sie sind niemandem etwas schuldig.
Im Gegenteil: Sie sind hier, um vor Gott mit einer Andacht beschenkt zu werden!

Was Sie brauchen:
  • Eine Kerze
  • Ein Evangelisches Gesangbuch
  • Zeit für Gott und sich
  • Das Faltblatt (PDF) oder diese Seite

Kerze anzünden ~ Stille

Gebet

Gott, ich bin hier allein
und doch sind wir alle durch deinen Geist miteinander verbunden. Und so feiere ich in deinem Namen Gottesdienst. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Aus Psalm 121 (auch im Evangelischen Gesangbuch Nr. 749)

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,
und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft noch schlummert nicht.
Der Herr behütet dich; der Herr ist dein Schatten
über deiner rechten Hand, dass dich des Tages die Sonne
nicht steche noch der Mond des Nachts
Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele.
Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang
von nun an bis in Ewigkeit!
(Luther-Bibel 2017)

Stille

Impuls

Corona lädt ein: Zu einer Menge Untergangsvisionen, Panikattacken und depressiv stimmenden Gedanken. Zu Unruhe, Angst und Verzweiflung.

Corona lädt aber auch ein, einen netten Abend mit Freunden beim Italiener, einen gemeinsamen Kinobesuch und so vieles andere, was wir mit anderen Menschen zusammen erleben dürfen, in Zukunft nicht mehr als ganz so selbstverständlich hinzunehmen wie bisher.

Corona lädt ein, Demut und Dankbarkeit neu zu entdecken. 
Und vielleicht auch so einiges zu überdenken, was uns in hektischen Zeiten als so mega-wichtig und wesentlich erscheint.

Vielleicht entdecken wir neu, was wirklich hält und trägt.
“Gott leitet uns durch Glück und Unglück immer nur zu Gott. 
Daran erkennen wir Gottes Wege.” (Dietrich Bonhoeffer)
 

Stille

oder

Gesang (singen oder summen Sie Lied Nr. 171 „Bewahre uns Gott“ oder ein anderes, das Sie mögen)

oder

Gebet (Evangelisches Gesangbuch Nr. 814-932: suchen Sie sich eines aus, z.B. Nr. 882, oder sprechen Sie frei, was Ihnen auf der Seele liegt.)

Vaterunser

Vater unser im Himmel. Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit. Amen.

Segen

Gott segne uns und behüte uns, Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig. Gott erhebe sein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden.
Amen.

Stille

Kerze auspusten

 

Bleiben Sie gesegnet und behütet!
Ihre Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde 
und Kirchengemeinde Groß-Buchholz