Bilder: OW und CR

Gottesdienst zu Hause - Nr. 5

von Diakonin Hilke Grabau

Fürchtet euch nicht!

– ein Gottesdienst zu Hause und mit allen –
durch den Geist verbunden


Ausgabe 5 (1. April 2020)

Bitte beachten Sie: diese Andacht muss nicht perfekt sein!
Sie dürfen stocken und stottern, Sie dürfen suchen und blättern. Sie sind niemandem etwas schuldig.
Im Gegenteil: Sie sind hier, um vor Gott mit einer Andacht beschenkt zu werden!

Was Sie brauchen:
  • Eine Kerze
  • Ein Evangelisches Gesangbuch
  • Zeit für Gott und sich
  • Das Faltblatt (PDF) oder diese Seite

Kerze anzünden ~ Stille

Gebet

Gott, ich bin hier allein

und doch sind wir alle durch deinen Geist miteinander verbunden. Und so feiere ich in deinem Namen Gottesdienst. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Aus Psalm 31 (auch im Evangelischen Gesangbuch Nr. 716)

Herr auf dich traue ich, lass mich nimmermehr zuschanden werden, errette mich durch deine Gerechtigkeit!

Neige deine Ohren zu mir, hilf mir eilends!
Sei ein starker Fels und eine Burg, dass du mir helfest!
Denn du bist mein Fels und meine Burg, und um deines Namens willen wollest du mich leiten und führen.

Meine Zeit steht in deinen Händen.

(Luther-Bibel 2017)

Stille

Impuls

VERZICHT UND ZUVERSICHT

In diesen Tagen sollten sie stattfinden: Die beliebten Buchholzer Kindertage! Vieles war vorbereitet: Ein Plakat, einzelne Gruppenphasen, Spiele, Bastelideen - die Vorfreude unter den Teamern und Teamerinnen war groß.

“Leben ist das, was dir passiert, während du eifrig damit beschäftigt bist, andere Pläne zu schmieden.”

Dieser berühmte Satz von John Lennon bewahrheitete sich einmal mehr.

Passionszeit - eine Zeit des Verzichts. Der auf die Kindertage fällt auch mir besonders schwer. "Meine Zeit steht in deinen Händen”, heißt es in Psalm 31. Und in einem Lied zu dieser Zeile, das wir auch bei Kindertagen schon gesungen haben, geht es weiter mit: “Nun kann ich ruhig sein, ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden. Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir. Sorgen quälen und werden mir zu groß. Mutlos frag ich: Was wird morgen sein? Doch du liebst mich, du lässt mich nicht los. Vater, du wirst bei mir sein.” Diese Zuversicht wünsche ich uns allen, gerade auch in diesen Tagen.
 

Stille

oder

Gesang (singen oder summen Sie Lied Nr. 604 „Wo ein Mensch Vertrauen gibt“ oder ein anderes, das Sie mögen)

oder

Gebet (Evangelisches Gesangbuch Nr. 814-932, z.B. Nr. 885, oder sprechen Sie frei, was Ihnen auf der Seele liegt)

Vaterunser

Vater unser im Himmel. Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.

Amen.

Segen

Gott segne uns und behüte uns, Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig. Gott erhebe sein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden. Amen.

Stille

Kerze auspusten

Bleiben Sie gesegnet und behütet!
Ihre Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde
und Kirchengemeinde Groß-Buchholz