Bilder: OW und CR

Gottesdienst zu Hause - Nr. 57

von Diakonin Hilke Grabau

– ein Gottesdienst zu Hause und mit allen –
durch den Geist verbunden


Ausgabe 57 (2. Februar 2021)

Bitte beachten Sie: Heute ist unsere Andacht gedacht für kleine und große Menschen, also für die ganze Familie!

Alle können einen Teil der Andacht übernehmen. Es geht aber auch alleine.

Sie sind hier, um vor Gott mit einer Andacht beschenkt zu werden!

Was Sie brauchen:

  • Eine Kerze, ein paar Teelichter
  • evtl. ein paar Blumen
  • Mehl, Salz Wasser, Tuschfarben
  • Ein Evangelisches Gesangbuch
  • Zeit für Gott, die Familie und sich
  • Dieses Faltblatt

Kerze anzünden       Dazu wird gesagt:
Jesus sagt: Ich bin das Licht der Welt! Wo Menschen in seinem Namen zusammenkommen, da ist Licht. Es breitet sich aus. Es wärmt uns. Da ist Gottes Liebe mitten unter uns. Amen.

Lied: (EG 169) „Der Gottesdienst soll fröhlich sein“

Gebet (aus dem Kindergottesdienst)
Alles, was wir heute tun, singen, spielen, lachen, ruh‘n,
soll gescheh‘n in deinem Namen und mit deinem Segen. Amen.

Lesung nach Matthäus 5, 13-16
Jesus ist mit seinen Jüngern auf einem Berg. Dort sind viele Menschen. Sie wissen: zu Jesus können alle kommen. Viele von ihnen sind arm, hungrig, und traurig. Sie hören Jesus zu: “Selig seid ihr. Ihr sollt lachen. Ihr sollt keinen Hunger mehr haben. Ihr sollt glücklich sein. So will es Gott. Ihr seid das Salz der Erde. Stellt Euch vor: Wenn das Salz nicht mehr salzt, womit soll man dann salzen? Salz brauchen wir zum Leben. Und ich sage Euch, ihr seid das Licht der Welt. Wo ihr seid, da wird es hell. Macht Euch nicht klein! Stellt Euer Licht nicht unter einen Eimer. Bringt Freude und Licht zu den Menschen. Lasst Euer Licht leuchten. Ihr seid das Licht!“
(Gabriele Noack)

Die Geschichte „Mit Jesus Position beziehen“ (siehe Anhang) lesen oder erzählen

Impuls
Salz – was ist denn so Besonderes daran?
Ohne Salz wären die meisten Gerichte viel weniger schmackhaft,
Salz kann Eis schmelzen, Salz trägt Körper im Wasser, Salz enthält Mineralien, die unser Körper braucht, Salz kann Lebensmittel haltbar machen. Vielleicht findet Ihr noch mehr Beispiele dafür, was Salz alles kann.
Und was ist mit dem Licht? – Ohne Licht kann ein Mensch nicht überleben. Schon eine kleine Kerze kann mit ihrem Licht einen ganzen Raum ausleuchten. Licht bringt Wärme in unser Leben.
Wir sind Salz- und Lichtmenschen. Wie wunderbar, dass wir das Leben für uns und andere schmackhaft und hell machen können.
Wie würzen und leuchten wir? Wann haben wir erfahren, dass jemand mit seiner Würze und seinem Licht unser Leben schmackhaft und hell gemacht hat?
Bastelidee: Gestaltet doch einmal etwas Schönes aus Salzteig. (Rezept siehe Anhang)

Gesang (siehe Anhang) “Wir sind der Kleinen in den Gemeinden“ oder ein anderes Lied, dass Ihr mögt.

Gebet
Guter Gott, wir danken dir, dass du da bist. Du bist für uns das Licht der Welt.
Du machst unser Leben hell. Du traust uns zu, selber Licht für andere zu werden. Hilf uns dabei.
Gott, manchmal wissen wir nicht, was wir tun sollen, wenn jemand ungerecht behandelt wird. Dann fehlt uns der Mut, für andere einzustehen.
Da wünsche ich mir, dass ich den Mut habe, Salz der Erde zu sein.

Vaterunser
Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen 
Wer hat kann ein buntes Tuch oder einen Schal dazu nehmen und ihn dem jeweils nächsten Mitfeiernden um die Schultern legen mit den Worten:

Jesus spricht: >Ich bin das Licht der Welt< Gehe nun unter seinem Segen in diese Woche.“ – oder: „Gott segne dich und behüte dich!“

Zum Schluss: Amen

Kerze auspusten

Bleiben Sie gesegnet und behütet!
Ihre Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde
und Kirchengemeinde Groß-Buchholz