Bilder: OW und CR

Gottesdienst zu Hause - Nr. 143

von Lektor Eckhard Löhr

Gottesdienst zum Mitnehmen

– ein Gottesdienst zu Hause und mit allen –
durch den Geist verbunden


Ausgabe 143 (14. September 2022)

Was Sie brauchen:

  • Eine Kerze
  • vielleicht ein Evangelisches Gesangbuch (EG)
  • Zeit für Gott und sich
  • Das Faltblatt (PDF) oder diese Seite

Kerze anzünden

Stille

Gebet
Gott, durch deinen Geist sind wir vereint,
auch wenn wir gerade alleine sind oder uns allein fühlen.
So feiere ich jetzt diesen Gottesdienst. Im Namen Gottes, des Vaters
und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen.

Abends, will ich schlafen gehn,
vierzehn Engel um mich stehn:
zwei zu meinen Häupten,
zwei zu meinen Füßen,
zwei zu meiner Rechten,
zwei zu meiner Linken,
zweie die mich decken,
zweie die mich wecken,
zweie die mich weisen
zu Himmels Paradeisen.

Adelheid Wette

Stille

Dieser Abendsegen wird sicher einigen von Ihnen bekannt sein. Vielleicht haben Sie ihn schon als Kind gehört – vielleicht später mit Ihren Kindern oder Enkeln. Er wurde „vertont“ und ist ein wunderschönes Duett von Hänsel und Gretel in der gleichnamigen Oper von Engelbert Humperdinck, einem Zeitgenossen Wagners.
Wenn Sie ihn nicht gleich parat haben, hören Sie doch mal bei youtube rein.
Ist es nicht beruhigend und tröstend, wenn einem dieser Segen vor dem Schlafengehen gesungen wird – dass 14 Engel über einem wachen?
Gerade in so unruhigen Zeiten des nahen Krieges, explodierenden Preisen für Energie aber auch Lebensmitteln und vieles andere brauchen wir doch solche Möglichkeiten zur Ruhe zu kommen und uns geborgen zu fühlen.
Mögen uns und all denen, die uns nahe stehen, diese vierzehn Engel beistehen, damit wir paradiesisch schlafen können und hoffentlich gute Tage erleben werden.

Stille

oder

Gesang (singen oder summen Sie diesen Segen oder ein anderes Segenslied oder ein Lied, das Sie mögen)

oder

Gebet (zum Beispiel EG Nr. 814-932: suchen Sie sich ein für Sie passendes Gebet aus oder sprechen Sie frei, was Ihnen auf der Seele liegt.)

Vaterunser
Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Segen
Gott segne uns und behüte uns,
Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns und sei uns gnädig.
Gott erhebe sein Angesicht auf uns und schenke uns Frieden. Amen.

Stille

Kerze löschen

Bleiben Sie gesegnet und behütet!
Ihre Dietrich-Bonhoeffer-Kirchengemeinde
und Kirchengemeinde Groß-Buchholz